Skip links

Konzept

We provide digital experience services to startups and small businesses.

Ein Vermächtnis an das noch ungeborene Kind

und das vielleicht schönste Geschenk eines Lebens

Der Grundgedanke

Meine Mutter hat an dem Tag an, als sie von der Schwangerschaft mit mir erfuhr, ein Schwangerschaftstagebuch für mich begonnen. Den Tag, als ich es das erste mal lesen durfte, werde ich nie vergessen. Es ist das wundervollste Geschenk, das ich jemals bekommen habe. Diese Erfahrung möchte ich von Herzen gerne auch anderen – noch ungeborenen – Menschen ermöglichen. Aber auch den Müttern dieser Kinder.

Wie schwer es ist, ein solches Tagebuch auf leeres Papier zu bringen, habe ich in meiner ersten Schwangerschaft selbst erfahren. Das Herz ist übervoll, die Buchseiten erdrückend leer. Man erlebt so viel und möchte so vieles Festhalten, aber findet dann vielleicht nicht die Zeit dazu und schiebt den Tagebucheintrag auf. Das Aufschieben verstärkt das Problem noch und so landet man schnell in einem Kreislauf, der irgendwann dazu führt, dass das Tagebuch immer leerer wird.

Mein Buch soll durch tägliche Inputs eine Routine schaffen, die es werdenden Müttern einfacher macht, ein solches Tagebuch zu erstellen.

Der Druck leerer Seiten

Schreibblockaden kennen auch Profis. Aber für Menschen, die nicht gelernt haben beruflich zu Schreiben, kann es noch viel schwieriger sein, Gedanken und Emotionen aufs Papier zu bringen. Eine leere Seite kann einschüchtern und verunsichern.
Wo fängt man an? Wie schreibt man richtig? Was ist wichtig, was nicht? Es gibt so viele Fragen, die einem blockieren können. Dabei sollte nichts davon einen daran hindern, ein Tagebuch für sein Kind zu schreiben.

Die Lösung für das Problem

Das Tagebuch schafft durch tägliche Inputsätze eine Lösung für das Problem. Die Seiten sind dadurch nicht mehr leer, der Platz beschränkt und ein Impuls für einen Eintrag wird geschaffen. Für jede einzelne Schwangerschaftswoche stehen somit 7 Gedankenanstösse bereit, welche das Schreiben erleichtern.

Dennoch werden die Tagebucheinträge nicht oberflächlich. Sie bieten Platz für Tiefgang und stärken durch die an das Baby gerichtete Formulierung die Bindung zum noch ungeborenen Kind. Vom ersten Tag an. Die Inputsätze sind offen formuliert und bieten Raum für die unterschiedlichsten Gedanken, Erfahrungen und Gefühle. Sie sind ein Gedankenanstoss, der ganz individuell genutzt werden kann. Natürlich finden sich aber auch leere Seiten für zusätzliche Notizen.

Die täglichen kurzen Einträge können dabei helfen, eine Routine zu schaffen. Vielleicht nimmt man sich jeden Morgen bei einer Tasse Kaffe Zeit, den Tag mit einem Gedanken für das Kind zu starten. Oder man lässt Abends nochmals vom Lieblingsplatz aus den Blick aus dem Fenster schweifen und schliesst den Tag mit einem Tagebucheintrag ab. Ganz egal wie – Rituale können unser Leben bereichern und das Tagebuch kann für diese besondere Zeit im Leben ein Teil davon werden.

Leitsätze und Audio Meditationen als zusätzliche Begleitung

Begleitet wird jede Schwangerschaftswoche durch einen Leitsatz. Man nennt solche Sätze auch manchmal Affirmationen oder Mantras. Es sind Sätze, welche den Fortschritt der Schwangerschaft begleiten und die werdende Mutter stärken. Sie sind alle positiv gehalten und lenken den Fokus auf die eigene Kraft und das Vertrauen. Erarbeitet wurden die Leitsätze von der Hypnosetherapeutin Vanessa Roperti, welche seit Jahren Schwangere Frauen und deren Partner begleitet und auf die Geburt vorbereitet.

 

76
Audio Meditationen

Als unbeschreiblich wertvolles Extra-Goodie wurden zu jedem dieser Leitsätze zusätzlich passende Audio-Meditationen erarbeitet und professionell eingesprochen. Die Audio-Meditationen sind als Download verfügbar und die perfekte Ergänzung zum Tagebuch.

Für jeden Leitsatz – also für jede Schwangerschaftswoche – ist eine kurze und eine lange Version verfügbar. Je nach Situation und Kapazität kann sich die werdende Mutter für die eine oder andere Variante entscheiden.

Die Audio-Meditationen helfen, sich zu entspannen, Ruhe, Frieden und Vertrauen zu finden und Stärken die werdende Mutter in ihrer Kraft. Ein wertvolles Instrument und eine Ressource für die Schwangerschaft, die Geburt und alles was folgt.

Du möchtest das Projekt unterstützen?

Auch wenn du selbst gerade keine Verwendung für das Buch hast und es nicht vorbestellen möchtest (obwohl es sich als Geschenkvorrat ideal eignet 😉 ) kannst du unsere Idee unterstützen. Im Crowdfunding gibt es diverse Goodies, die du erwerben kannst. Schau vorbei!

Zum Crowdfunding
This website uses cookies to improve your web experience.
See our Privacy Policy to learn more.

Der feine Unterschied

Aber was unterscheidet dieses Tagebuch von den vielen anderen auf dem Markt? Ist es nicht einfach nur die hundertste Variante derselben Idee? Wir beantworten diese Frage mit einem klaren Statement: Dieses Tagebuch unterscheidet sich von allen anderen Tagebüchern für die Schwangerschaft, die wir finden konnten. Es legt einen komplett anderen Fokus und schafft somit einen bedeutsamen Mehrwert.

Herkömmliche Schwangerschafts-Tagebücher

  • Chronologie biologischer Veränderungen
  • Auflistung aller medizinischer Untersuchungen
  • Platz für Fotos und Notizen
  • Ablauf typischer Schwangerschafts- Beschwerden
  • Checklisten für Kinderzimmer, Geburt, Vorbereitungen, etc.
  • Daten typischer Meilensteine

→ Meist recht unpersönlich mit Fokus auf biologische Entwicklung

Dein Weg ins Leben

  • Ein Vermächtnis an das noch ungeborene Kind
  • Tagebuch mit täglichen Inputsätzen zum Vervollständigen
  • Fokus auf Emotionen und Bindung Stärkung der Mutter
  • Platz für zusätzliche Gedanken und Fotos
  • Wöchentliche Affirmationen für Vertrauen und Entspannung
  • 38 Audiomeditationen für jede Schwangerschaftswoche in Kurz- und Langversion zum Download (=78 Meditationen insgesamt!)

→ sehr persönlich für Mutter und Kind mit Fokus auf Bindung, Emotionen & Vertrauen

Fragen und Antworten

Die Inputsätze sind unvollständige Sätze, welche die Mutter dazu animieren, eine Erinnerung, einen Gedanken oder ein Gefühl festzuhalten. Alle sind an das Kind gerichtet formuliert und sie sind so offen gehalten, dass sie Raum für die ganz persönliche Interpretation bieten.

Beispiele:

Ich stelle mir gerne vor, wie wir in einem Jahr zusammen…
Manchmal ist es noch ganz fremd für mich…
In der Nacht…
Ich spüre dich jetzt oft…
Heute haben wir etwas Besonderes erlebt…
Um mich zu entspannen,…

Es ist dein Tagebuch und du bist frei darin, alles zu tun, was du willst. Du kannst Tage auslassen, Sätze umschreiben, durchstreichen, oder was auch immer sich für dich richtig anfühlt. Das Tagebuch ist ein Hilfsmittel, aber du allein entscheidest, wie du es verwendest.

Für manche Mütter ist es stimmig, in einem Tagebuch jeweils an beide Kinder zu schreiben. Andere bevorzugen es, zwei Tagebücher zu führen und an jedes Kind einzeln zu schreiben (auch im Hinblick auf das Geschenk, das sie irgendwann einzeln erhalten sollen). Was sich im einzelnen Fall richtig anfühlt, muss jede Mutter für sich entscheiden.

Nein, nicht direkt. Weder das Buch noch die Audio-Meditationen ersetzen eine gute Geburtvorbereitung. Sie können die werdende Mutter aber massgeblich dabei unterstützen, weil sie das Vertrauen in sich selbst und die Natur stärken und dabei helfen, sich zu entspannen. Beides sind wichtige Faktoren für eine schöne Geburtserfahrung und können darum ein Baustein einer Geburtsvorbereitung sein.

Nein, auch die Geburtsreise wird im Tagebuch festgehalten. Auf zwei eigenen Seiten gibt es Inputsätze zu diesem besonderen Erlebnis und auch Platz für andere Gedanken, Bilder, oder sonstiges.

Ich habe weitere Fragen!

Sichere dir jetzt dein Tagebuch als Vorbestellung!

Vorbestellen
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.